Selbstverständnis

der Abteilung 13: Boxhagener-, Rudolf-, Samariter-, Travekiez und in Stralau

Rund 350 Mitglieder hat die 13. Abteilung der SPD Xhain, die in Friedrichshain den Rudolfkiez, den Boxhagener Kiez und den Samariterkiez umfasst. Viele von uns engagieren sich seit Jahrzehnten in unserer Partei, andere sind erst vor kurzer Zeit hinzugekommen. Wir sind also altersmäßig gut gemischt, auch wenn unser Frauenanteil ruhig noch größer sein könnte – also ist gerade die weibliche Bevölkerung aufgerufen, sich jetzt zu engagieren.

Als SPD-Abteilung haben wir den Anspruch, mit den Menschen in unserem Stadtteil ganz unmittelbar in Kontakt zu treten. Deshalb sind bei allen unseren Versammlungen auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mitzudiskutieren. Eine wichtige Aufgabe der Abteilung ist es aber auch, über Politik zu informieren und sich selbst ein Bild zu machen. Deshalb laden wir uns regelmäßig interessante Gäste ein, mit denen wir über Probleme im Kiez, im Land oder bundespolitische Themen sprechen.

Viele Menschen denken, das eigene Engagement in der Politik kann nichts bewirken. Sicher, von Friedrichshain aus bestimmt man keine bundespolitischen Entscheidungen. Aber gerade die Politik im eigenen Kiez kann man mitbestimmen. Natürlich nur dann, wenn man auch Interesse und Engagement zeigt. Und dafür ist die SPD in Friedrichshain-Kreuzberg immer offen.

Gerade in der heutigen Zeit erlebt man immer mehr Parteienverdrossenheit. Trotzdem: Die demokratischen Parteien haben in Deutschland mit den Grundstein dafür gelegt, dass wir heute in Frieden, Sicherheit und einigem Wohlstand leben können. Deshalb braucht die Demokratie auch heute noch Parteien. Auf dem Sofa sitzen und meckern, das ist einfach, das kann jede und jeder. Aber hereinkommen in die Arena, mitdiskutieren, mitstreiten aber auch mitbestimmen, das ist viel wichtiger!

Formales regeln die Parteistatuten der SPD

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 493347 -